14.03.2020 HaLaRa- Flensburg- Hamburg

Zeit: 
14.03.2020 - 08:00 - 21:00
Veranstaltungsinfo: 


Weil es im letzten Jahr so schön war, wollen wir im März noch einmal von Flensburg nach Hamburg fahren.
Nicht auf dem kürzesten Weg sondern an der Westküste lang. Husum, Wesselburen, Brunsbüttel sind Etappenorte und bieten Verpflegungsmöglichkeiten.

Ort: 
24937 Flensburg, Eingang des Hauptbahnhofs
Details(Ort): 

Start: Vor dem Eingang des Hauptbahnhofs Flensburg
Ziel: Hamburg auf dem Waseberg

Bei diesem Brevet handelt es sich um eine HaLaRa- Tour. Das heißt, es wird in der Gruppe gefahren- je nachdem, wieviele Teilnehmer wir sind, auch in mehreren Gruppen.
Wir werden aber zunächst probieren, gemeinsam zu starten und zusammen zu bleiben. Einzelfahrer sind bei dieser Veranstaltung nicht richtig.
Start ist am 14.März 2020 gegen 08:00 Uhr vor dem Bahnhof in Flensburg nach dem obligatorischen Gruppenfoto.
Die Strecke ist ca. 250 km lang- jeder Teilnehmer sollte fit genug sein, diese Distanz im März durchzustehen.
Das Tempo wird so angepasst, dass o.g. Teilnehmer in der Gruppe mitfahren können. Im letzten Jahr haben wir 11,5 h gebraucht.
Ich denke einen 20er Schnitt inclusive Pausen sollten wir schaffen und rechne mit einer Zielankunft zwischen 20:00 und 21:00 Uhr.
 

Anmeldung:

Bitte melde dich vorab an, in dem du eine e-mail sendest an: gerald.heiss[ ät  ] web.de

und das Startgeld von 5€ bis 10.03.2020

auf das Konto des RV Endspurt IBAN: DE27 2001 0020 0009 9462 09 überweist.

Nachmeldung mit 10€ Startgeld ist bis kurz vor dem Start möglich. 
 

Einen Track zum Herunterladen findet ihr hier bei openrunner.com
 
Die Tour ist in diesem Jahr beim BDR angemeldet und deshalb gibt es auch 5 Punkte in die Wertungskarte.
Dafür müssen wir ein Startgeld erheben von € 5/ Teilnehmer (Nachmelder €10) (Nicht für Vereinsmitglieder des RV Endspurt HH)
Das Ziel ist in Hamburg auf dem Waseberg. Also ein echter Frühjahrs- Klassiker mit Bergankunft!
 
Es gab Anfragen wegen Teilstrecken und BDR- Punkten:
Jeder ist herzlich Willkommen auch Teilstrecken zu fahren. Es werden keine Verabredungen seitens des Veranstalters getroffen aber der Track ist ja bekannt.
Davon weichen wir auch nicht ab. BDR- Punkte in die Wertungskarte gibt es aber nur für die komplette Strecke.
Bericht vom Vorjahr:
Start um: 24.03.2019 - 09:05 benötigte Gesamtzeit: 11:25
Das Team: `FL-HH XXL 10-2+1-2=7´ bestand aus folgenden Teilnehmern:
Inge, Andrea, Bernd, Ludger, Andreas, Gerald, Christian, Rolf, Björn, Meik und Michael
Beim RTF- Kaffeeklatsch in Schleswig hatten Bernd und ich die Idee, einmal wieder die Langversion von Flensburg- Hamburg zu fahren- weil es so schön war, vor gut 10 Jahren….

Bernd aktivierte seine Nortorfer Radkollegen und ich konnte Michael, Ludger und Inge von unserer guten Idee überzeugen. Andreas hatte wohl auf der Endspurt- Seite davon gelesen. HaLaRa (A und B) sind Einwegstrecken und so gehört mindestens eine Bahnfahrt dazu; oder man fährt gleich, wie Michael, mit dem Rad am Vortag nach Flensburg. HaLaRa sind Gruppenfahrten, daran konnte auch der vorab veröffentlichte Track nichts ändern.
Bernd, der jede Straße in SH kennt, hatte eine schöne Strecke gewählt- ein MUSS dabei, war zunächst das Fischbrötchen in Husum, welches wir nach 2,5 h erreichten. Stempeln nicht vergessen und ein Foto von der Krokusblüte vorab.

In Wesselburen war es nicht so einfach, etwas Essbares zu finden- am Ende entschieden wir uns für eine italienische Eisdiele und ich für ein großes Tartufo. Hier verließen uns zwei Nortorfer- dafür kam in Warwerort Andrea hinzu. Nun hielten wir uns immer dicht am Wasser, Nordsee zunächst- später dann die Elbe hoch. Immer schön geradeaus, so wie ich das mag. Entlang der Elbe hatten wir dann auch etwas Rückenwind. Brunsbüttel, hier am Kanal, muss, laut Reglement, gestempelt werden - eine Kaffeepause kommt da gerade recht. Wir halten nun nur noch zwei mal- in Elmshorn verabschieden wir noch einmal Andrea und Rolf.
Nun zieht das Tempo deutlich an. Es sind nur noch knapp 40 km bis zum Ortsschild, bzw. bis zum finalen Anstieg auf dem Waseberg. Beginnen hier schon die Positionskämpfe oder ist es eher die Bahn, die wir Bahnfahrer noch erreichen wollen. Zu 7. erreichen wir das Ortsschild, kurz hinter Wedel und verabschieden noch einmal zwei Nortorfer. Die HaLaRa ist damit beendet, jedoch der Waseberg mit seinen 87 m steht noch auf dem Zettel, bevor wir in Blankenese in die Bahn steigen. Zunächst noch einmal ganz hinunter zur Elbe hin und dann ist der Bergsprint eröffnet. Lese ich das richtig? 15% ? Ludger ist als erster oben mit einer Radlänge Vorsprung.