Weblog von Marc.Metzler

Vereins Historie (20): Norddeutscher Meister 1984 - 4er Mannschaftszeitfahren


 
Von links nach rechts: Tomas Neumann-Thieme, Clemens Klikar, Thorsten Meyn, Jens Neuendorf
"mit knapp 3 Minuten Vorsprung gewinnt Endspurt vor Germania, welche 4 mal hintereinander fast unschlagbar schienen"

Vereins Historie (19): Mannschaftszeitfahren - Norddeutsche Meisterschaften 1982


Norddeutsche Meisterschaften mit (von rechts) Matthias Rabe, Thorsten Meyn, Tomas Neumann-Thieme und Thomas Burfeind (lt. Erinnerung von Matthias)
Tomas Neumann-Thieme erinnert sich an Datum und Ergebnis: "10.Oktober 1982 wir sind in dem Jahr nur 4. geworden. Gewonnen hat RV Germania vor der RG Hamburg und dem Kieler RV"

Vereins Historie (18): Jan Ullrich, Andre Greipel und Matthias Rabe ....

.... heißen die Gewinner des "Großen Preises von Volksdorf"! Matthias Rabe gewann am 08.09.1985 vor "3.000 Zuschauern völlig überraschend" (75 km in 1:50:07). Jan Ullrich gewann 1994, Andre Greipel 2004.
 

 
Wieso "völlig überraschend" wollte ich wissen und bat Matthias um seine Eindrücke:

Vereins Historie (17): Frauenradrennsport / Margot Kuske


Margot Kuske (rechts) gewinnt am 07.06.1953 vor Ingeborg Wilberg (links) - beide Endspurt - das s.g. "Werberennen" über 20 km im Rahmen von "Quer durch Holstein".
Noch 1958 lehnte der BDR den Antrag ab, in Westdeutschland Frauenrennen zuzulassen. (siehe Geschichte des Frauenradrennsports bei Wikipedia).
 

38. Internationale Oderrundfahrt

Podiumsplatzierungen für alle .....

... Lizenz Rennfahrer am vergangenen Wochenende:
beim Einzelzeitfahren der City Nord Radrenntagen am Samstag lief es bei Tom Heaney wie "Butter" bei durchschnittlich etwa 46 km/h über 11,9 km: Platz 3 bei den Sen. 2-4. Über die gleiche Distanz startete Noa bei den Schülern U15 und landete nach 18:16 min (rechnerisch etwa 39 km/h) auf Platz 2.
Tom ging zudem am Nachmittag noch beim Kriterium in der City Nord an den Start.

Darum sollte Dein Kind Mitglied bei Endspurt sein!


Diese Vorteile bietet eine Endspurt Mitgliedschaft für 32 bzw 22 € im Jahr:

Störmanöver Uetersen


Bruno muss es wissen. Noch nie hätten so viele Endspurtler diese Saison gemeinsam am Start einer RTF gestanden. Wäre Familie Abel und Jochen, die ich an der ersten Kontrolle getroffen habe, auch noch auf dem Bild, hätten wir das sogar noch getoppt!

Erfolg durch Kontinuität


Foto: Burkhard
 
Nach seinem Sturz mit Schlüsselbeinbruch ging Noas Saison versöhnlich mit einem 3. Platz bei den Landesmeisterschaften auf der Bahn und mit dem Gewinn des Hamburger Triathlon Kids Cup in seiner Altersklasse zu Ende. Den Grundstein für seinen Erfolg beim Triathlon Cup legte er als Landesmeister im swim & run und durch die Teilnahme an allen Wettbewerben.
 

 

Inhalt abgleichen